Die Ernährung der Zukunft?
Umweltfreundlich, ethisch & lecker!

Die Ernährung der Zukunft?
Umweltfreundlich, ethisch & lecker!

Bekannt aus:
Niko Rittenau bekannt aus Tedx YouthNiko Rittenau bekannt aus planetwissenNiko Rittenau bekannt aus Mercedes MagazinNiko Rittenau bekannt aus greenlifestyleNiko Rittenau bekannt aus GalileoNiko Rittenau bekannt aus ZDF planet-eNiko Rittenau bekannt aus Antenne Kärnten

Niko Rittenau vegan-flag T-Shirt

T-Shirt-Kooperation „BLEED X NIKO RITTENAU“

Im Frühjahr 2020 erschien das unter fairen Bedingungen in Portugal produzierte Bio-Baumwoll-Shirt „bleed x Niko Rittenau“ bei der veganen Bekleidungsmarke bleed.

Auf der Vorderseite befindet sich ein Print der offiziellen veganen Flagge und auf der Rückseite der Schriftzug „No racism, no sexism, no speciesism – veganism“ als Zeichen, dass die vegane Bewegung für die Rechte aller Tiere eintritt – auch jene der Menschen.

Das T-Shirt wurde von Niko Rittenau gestaltet, um zum einen ein klares Statement durch Kleidung auf der Straße zu setzen und zum anderen, um die Existenz der veganen Flagge als Symbol der veganen Bewegung auch in Deutschland bekannter zu machen.

Die vegane Flagge – The Vegan Flag

Die vegane Flagge wurde vom israelischen Designer Gad Hakimi zusammen mit einem internationalen Team an veganen Designern und Aktivisten konzipiert. Inspiriert von der Regenbogenflagge der LGBT-Community wurde die Flagge gestaltet, um ein gemeinsames Symbol für die vegane Bewegung zu kreieren.

Die Farben grün, weiß und blau repräsentieren dabei die Lebensräume der Tiere: Land, Himmel und Meer. Das „V“ steht für vegan und Designer Gad Hakimi interpretieren es nach seiner Aussage zusätzlich als „eine umgedrehte Pyramide als Symbol der Umsetzung des scheinbar Unmöglichen“.

Newsletter:
100 % Ernährungsinhalte - 0 % Spam

Im Zwei-Wochen-Rhythmus sendet Niko Rittenau an alle Interessierten seinen Newsletter rund um seine neuen Videos, Artikel, Rezepte und weitere Neuigkeiten aus dem Bereich der pflanzlichen Ernährung. Unnötigen Spam gibt es dabei keinen, sondern nur knappe und auf den Punkt gebrachte Updates, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Der Newsletter ist kostenlos und unverbindlich und kann jederzeit mit einem Klick abbestellt werden. Um ihn zu abonnieren kann man sich nachfolgend mit der eigenen E-Mail-Adresse eintragen:

Menü